Das Massivholzhaus von Spannring:

Ein Holzhaus ist – wenn es richtig gebaut wird – ein wertbeständiger Garant für gesundes, behagliches Raumklima. Wir empfehlen daher, beim Bau nach unseren Massivholzhaus-Richtlinien zu handeln. Egal ob Sie ein Haus nach Normstandard oder hochwärmegedämmt nach Passivhaus-Standard erstellen, die Auswirkungen auf das Wohnklima bzw. die Wohngesundheit bleiben davon unberücksichtigt. Die wichtigsten Kriterien der Behaglichkeit und damit des gesunden Raumklimas sind die Feuchtespeicherfähigkeit der Bauteile, der winterliche Kälteschutz und der sommerliche Wärmeschutz.

Als natürlicher Baustoff gewinnt Holz zunehmend an Sympathie. Bei Architekten, wie auch bei Bauherren. Die Vielseitigkeit, Wertbeständigkeit, die klimatischen Raumbedingungen und die ökonomischen wie auch ökologischen Aspekte versprechen besonders einem massiven Holzbausystem eine große Zukunft.

Typisch Holzhaus – nicht unbedingt!

Das typische Holzhaus kann, muss aber nicht sein. Entscheidend für die optische Gestaltung ist Ihre Planung, der Entwurf Ihres Architekten bzw. Ihr Geschmack und Wunsch als Bauherr. Unsere Systemelemente sind grundsätzlich allen Vorstellungen gegenüber offen: So kann die Außenfassade in Holz oder auch verputzt sein.

Der doppelte Dachstuhl:

Bereits in den 90er Jahren wurde von uns im Holzhausbau der doppelte Dachstuhl mit Zellulosedämmung ausgeführt. Es gab bei allen anderen Systemen ganz einfach zu viele Nachteile bzw. Schwachstellen. Dann begannen wir auch die positiven Erfahrungen aus dem Holzhausbau bei konventionell gemauerten Häusern umzusetzen. Die enormen Vorteile sprechen einfach dafür. PUR-Schaumplatten haben eigentlich nur noch im Industriebau Ihre Berechtigung. Die Mehrkosten an Holz werden durch den günstigen Dämmstoff mehr als wettgemacht, d.h. ein doppelter Dachstuhl ist nicht teuerer und das bei wesentlichen Vorteilen:

  • Optimaler Wärmeschutz im Winter wie auch im Sommer
  • Absolute Winddichtung und Schutz vor Bauschäden durch Tauwasserbildung
  • Hervorragender Schallschutz gegenüber Aussenlärm
  • Eine optimale filigrane Konstruktion, die Dämmstärken sind nicht sichtbar
  • Diffusionsoffener und wohngesunder Dachaufbau